Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Willkommen
bei der Kitzrettung
Holtland e.V.

 

FAQ

  • Kann ich bei der Suche helfen?

Wir freuen uns über jede Unterstützung, sei es bei der Suche oder im Verein. Dabei muss man kein Vereinsmitglied sein. Hier finden Interessierte Informationen dazu

  • Werde ich eingewiesen, bevor die Kitzsuche beginnt?

Selbstverständlich gibt es eine ordentliche Einweisung durch die erfahrenen Helfer, die auch Fragen gerne beantworten. Beim Einsatz einer Drohne ist natürlich mehr technisches Wissen notwendig, aber auch hier sorgen die Vereinsmitglieder für eine ordentliche Einweisung und Übungszeit im Voraus.

  • Wie lange dauert so eine Suche?

Die Dauer der Kitzsuche hängt von der Größe der Flächen und der Anzahl der Mitglieder ab und lässt sich daher pauschal nicht beantworten. Einige Einsätze sind in kurzer Zeit erledigt, andere sind etwas zeitintensiver.

  • Kann ich trotz begrenzter Zeit teilnehmen?

Auf jeden Fall. Wir freuen wir uns über jede Person, die mithelfen kann. Gerade beim Durchschreiten der Wiesen ist es gut, wenn besonders viele Menschen beteiligt sind. Auch wenn es nur für eine Stunde ist – jede Hilfe ist sinnvoll!

  • Ist die Suche anstrengend?

Das hängt natürlich von der Höhe des Grases und der Größe der Flächen ab. Niemand sollte seine Gesundheit gefährden oder seine Grenzen überschreiten, daher ist es selbstverständlich kein Problem, wenn Pausen gemacht werden.

  • Brauche ich spezielle Ausrüstung?

Wir treffen uns an normal zugänglichen Wegen und Straßen, insofern sind alle Felder leicht mit Fahrrad und Auto zugänglich. Wichtig ist natürlich passende Kleidung und der Schutz vor Insekten, vor allem Zecken. Lange Hosen und Stiefel sind also zu empfehlen.

  • Ich bin Landwirt und möchte meine Weiden mähen, was muss ich tun?

Im Idealfall werden wir so früh wie möglich informiert. Natürlich müssen wir noch reagieren können und die Teams mobilisieren. Wir brauchen dann die Information, wann und wo gemäht wird. Dabei können die in Holtland aktiven Landwirte auf die vom Verein verteilten Karten zurückgreifen. In den Mappen stehen zudem sämtliche Informationen zur Beauftragung der Suche. Die Gemarkung ist in fünf Karten aufgeteilt, jedes Feld hat eine eigene Nummer erhalten. Diese ist für uns wichtig, um die Drohne mit den vorab programmierten Flugrouten vorzubereiten.

Der Vorstand:

Hans-Georg Kruse, 1. Vorsitzender

0170 9992468

Ralf Meyer, 2. Vorsitzender

Hauke Janssen, Schriftführer

Stefan Penning, Kassenwart

 

Sie wollen Mitglied werden?

Unterstützen Sie den Verein:

Mitgliedsantrag 

 

 

Daten 2024:

(Stand 17.06.)

Abgesuchte Fläche:

497,01 ha mit Drohne

35,15 ha abgelaufen

Gefundene Kitze:

45 mit Drohne

2 beim Ablaufen

Mit Korb gesichert:

39 mit Drohne (87%)

2 beim Laufen (100%)

 

Sofern Kitze bereits einen fortgeschrittenen Fluchtreflex entwickelt haben und beim Sichern abspringen, werden die Tiere lautstark aus dem Land getrieben, damit sie die Mähfläche verlassen und nicht wieder betreten.

 

 

Daten 2023:

Abgesuchte Fläche:

689,44 ha mit Drohne

84,68 ha abgelaufen

Gefundene Kitze:

89 mit Drohne

7 beim Ablaufen

Mit Korb gesichert:

73 mit Drohne (82%)

5 beim Laufen (71%)

 

 

Daten 2022:

Abgesuchte Fläche:

478,09 ha mit Drohne

194,76 ha abgelaufen

Gefundene Kitze:

66 mit Drohne

10 beim Ablaufen

Mit Korb gesichert:

41 mit Drohne (62%)

6 beim Laufen (60%)